Zweite Saison (2008)

Allgemein

In diesem Jahr konnten wir Mut aus dem überraschenden Erfolg unserer ersten Saison ziehen. Ina Wernstedt, die Regisseurin unserer Gruppe, hatte schon lange einmal Schillers „Kabale und Liebe“ auf die Bühne bringen wollen. Da die Figuren des Stücks wunderbar zu den Schauspielern passten, die uns zur Verfügung standen, gab unsere Gruppe im darauffolgenden Jahr diesen Klassiker zum Besten. Diese liebevolle Inszenierung, die mit klassischen und modernen Mitteln der Kleidung und des Bühnenbilds spielte, lockte noch mehr Zuschauer an.

Neue Mitglieder

Das letzte Mal dabei

  • Sabrina Urban

Stück

Kabale und Liebe
Plakat 2008

Zum Vergrößern bitte einfach das Plakat anklicken.