Siebte Saison (2013)

Allgemein

In diesem Jahr, der siebten Saison des Eberdinger Sommertheaters, griffen die Organisatoren in Bezug auf die Stückauswahl auf Altbewährtes zurück: Zum einen sollten unsere wunderschönen Regency-Kostüme, die extra für unsere 2010er Inszenierung von „Stolz und Vorurteil“ geschneidert wurden, nochmal zur Geltung kommen. Deshalb erklärte sich Sina Weiß bereit, ihre erste eigene Regie in „Emma“, ebenfalls nach Jane Austen, zu übernehmen. Sie adaptierte den Text für die Bühne für eine größere Besetzung, änderte einige der alten Kostüme um und lockerte die Inszenierung durch ausgefeilten Original-Tanzszenen, sowie Live-Gesang mit Klavierbegleitung auf. Diese nicht gerade kleine Aufgabe meisterte sie durch resolutes Durchgreifen und exakte Organisation mit Bravour.

Ina Wernstedt brachte, in Zusammenarbeit mit Josefine Nachfolger als Regieassistentin, mit „Der Gefangene von Pembroke“ nach „Scarborough Fair“ zum zweiten Mal ein selbstgeschriebenes Werk auf die Bühne, das mit seinen düsteren, undurchsichtigen Figuren, Actioneinlagen und melancholischen Klängen (von Ina selbst mit Gitarre und Gesang begleitet) einen gelungenen Kontrast zur bunten, humorvollen Emma-Geschichte bildete.

Für unser Familienstück setzte sich Wolfgang Stich nach „Billy, der Tod und das rothaarige Mädchen“ im Jahr 2009 nun zum zweiten Mal auf den Regiestuhl des Eberdinger Sommertheaters. Überaus erfolgreich inszenierte er in Zusammenarbeit mit Patrick Weiß das Stück „An der Arche um Acht“ von Ulrich Hub (nach der Bearbeitung von Josefine Nachfolger). Die drei Pinguine und die Taube sind aufgrund großer Nachfrage im Jahr 2013 unglaubliche 6 Mal über die Bühne gewatschelt!

Und auch im Jahr 2013 gab es ein wunderschönes Theater-Probenwochenende, diesmal im Schwarzwaldhaus „Nickersberg“, zu dem unsere Mitglieder wieder ihre ganze Familie mitbringen durften. Neben intensiven Proben wurden wir dort von Veronika Wernstedt mit ihrem Küchenteam Thorsten Schmidt und Albert Geiger hervorragend kulinarisch versorgt und konnten am Lagerfeuer mit Musik eine tolle Freizeit verbringen.

Auch technische Neuerungen kamen in dieser Saison nicht zu kurz: Durch den mehrstündigen Einsatz von Michael Truckses und Helfern im Vorfeld des Sommertheaters konnten wir mit einer Vergrößerung unserer Holzbühne aufwarten, die noch mehr die Schieflage der vorhandenen Spielfläche ausgleicht und vor allem für große Tanzszenen eine Erleichterung darstellte, sowie mit einer maßgezimmerten großen Treppe für den Aufgang zur Bühne auf der rechten Seite.

Das Sommertheater selbst, das im Juli in Eberdingen an zwei Wochenenden stattfand, war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg und so konnten wir auf unserer Zuschauertribüne insgesamt ca. 1.500 Zuschauer begrüßen!

Ein kleiner Wermutstropfen war in diesem Jahr das Pembroke-Wochenende, bei dem uns das Wetter am Sonntag der geplanten dritten Aufführung mit anhaltendem Dauerregen einen Strich durch die Rechnung machte. Kein Problem – wir setzten einen Ersatztermin am darauffolgenden Freitag an und schafften es sogar noch kurzfristig, den erkrankten Wolfgang umzubesetzen: Steffen sprang in die Bresche und gab mit ganzem Einsatz, ohne Textbuch, die Hauptrolle des Kapitäns Ian Williams, komplett mit anspruchsvoller Action-Fechtszene!

Und mit den zusätzlichen Aufführungen von „Emma“ und „An der Arche um Acht“ im Ludwigsburger Kulturzentrum, für die sogar auf dem Ludwigsburger Wochenmarkt tanzend und in Kostümen Werbung gemacht wurde, schlossen wir unsere Saison 2013 gut besucht mit ca. 140 Zuschauern.

Neue Mitglieder

Das letzte Mal dabei

  • Claudia Höhnke
  • Elke Melber
  • Martin Höhnke
  • Tino Meißner

Stücke

Emma
Der Gefangene von Pembroke
An der Arche um Acht

Programmheft

Unser Programmheft für die 7. Saison finden Sie hier:
Programmheft 7 (PDF, durchschnittliche Qualität, kurze Ladezeit) Programmheft 7 (PDF, optimale Qualität, längere Ladezeit)

Plakat 2013

Zum Vergrößern bitte einfach das Plakat anklicken.