Die Apfelbäume blühen trotzdem

Ein dokumentarisches Theaterstück zum Gedenken an die Zerstörung Nussdorfs im Zweiten Weltkrieg vor 70 Jahren
von Ina Wernstedt

Inhalt

Über 20 Zeitzeugen haben uns ihre Erlebnisse aus der Zeit berichtet, die die Nussdorfer „D'Sauerei“ nennen – die letzten Kriegstage, in denen ihr Dorf zu zwei Dritteln zerstört wurde. Gemeinsam mit der Theaterregisseurin Ina Wernstedt haben sich nun 13 Nussdorfer der Aufgabe gestellt, anhand der Nussdorfer Kriegschronik und der gesammelten persönlichen Erinnerungen, diese Geschehnisse auf der Theaterbühne zu erzählen. In historischen Kostümen der Zeit repräsentieren sie die Dorfgemeinschaft und nehmen abwechselnd immer wieder die Rollen unserer Zeitzeugen an. Sie berichten zum Beispiel vom Einschlag der ersten Granate in der Dorfmitte, davon, wie sie während des Beschusses in den Kellern aushalten mussten oder wie es war, plötzlich die Heimat verlassen zu müssen, die letzten Habseligkeiten auf einem kleinen Leiterwagen hinter sich her ziehend.

Die Trägerschaft für dieses Stück liegt bei der ev. Kirchengemeinde Nussdorf, der Gemeinde Eberdingen und dem Eberdinger Sommertheater e.V.

Presse

Im letzten Granathagel sterben weitere Nussdorfer
Vaihinger Kreiszeitung am 11. 5. 2015
Scan des Zeitungsartikels anschauen
Unvergesslicher Abend
Vaihinger Kreiszeitung am 12. 5. 2015
Scan des Zeitungsartikels anschauen
Denkmal erinnert an Nussdorfer Inferno
Ludwigsburger Kreiszeitung am 26. 5. 2015
Scan des Zeitungsartikels anschauen

Besetzung

EnsembleAlbert Geiger
Rüdiger Fender
EnsembleMarcus Kristen
Tom Engel
EnsembleLotta Engel
Helen Weiler
EnsembleIrene Besserer
Katrin Engel
EnsembleUlrike Engel
Barbara Klein
EnsembleBrigitte Engel
Erwin Gayer
EnsembleAndreas Dörrer

Hinter den Kulissen

AutorIna Wernstedt
RegieIna Wernstedt
RegieassistenzVeronika Wernstedt

Galerie